Die Internetpräsenz hemitheconyx-caudicinctus.de möchte den Westafrikanischen Lidgecko als Terrarientier vorstellen und die Faszination dieses Reptils vorstellen und Haltungstipps geben, damit sich Ihr Haustier bei Ihnen rundum wohlwühlt.

Der Hemitheconyx Caudicinctus gehört zur Überfamilie der Eublepharoidea, auch Lidgeckos genannt, und zählt zu den nicht geschützten Reptilien. Im Deutschen gibt es für diese Geckoart unterschiedlichste Trivialnamen, so wird diese Art Fettschwanz-Gecko, Krallengecko oder aber Westafrikanischer Lidgecko genannt. Diese Namen leiten sich von seinem natürlichen Ausbreitungsgebiet Westafrikas und der Übersetzung des wissenschaftlichen Namens ab. So setzt sich Hemitheconyx Caudicinctus aus grichischen und lateinischen Begriffen zusammen*, die die prägnanten Merkmale des Tieres rudimentär beschreiben.  Hemitheconyx besteht aus den beiden grichischen Wörten hemi (dt. halb) und onyx (dt. Kralle) und beschreibt das vorhandensein von Krallen, die per Definition nicht mit Krallen von z.B. Katzen zu vergleichen sind. Caudicinctus setzt sich aus den zwei lateinischen Wörtern cauda (dt. Schwanz) und cingere (dt. gegürtet) zusammen und beschreibt damit den segmentartigen Aufbau des Schwanzes. 

Klasse: Reptilia (Kriechtiere) -> Ordnung: Squamata (Eigentliche Schuppenkriechtiere) -> Unterordnung: Sauria (Echsen) -> Zwischenordnung: Gekkota (Geckoartige) -> Überfamilien: 1-Eublepharoidea (Lidgeckos) und 2-Gekkonoidea (Brillengeckos) -> Familie: 1.1-Eublepharidae (Gewöhnliche Lidgeckos) -> Unterfamilie: 1.1.1- Aeluroscalabotinae (Fuchsgesicht-Lidgeckos) und 1.1.2- Eublepharinae (Eigentliche Lidgeckos) -> Gattung: 1.1.2.4-Hemitheconyx STEJNEGER 1893-> Art: 1.1.2.4.1- Hemitheconyx caudicinctus

 

*Bei der Übersetzung des lateinischen Namens habe ich Hilfe im Latein24 Forum gesucht und danke hiermit den freiwilligen Helfern.